Designpreis „Focus Silver“ für das Cubit-Sofa

Designpreis „Focus Silver“ für das Cubit-Sofa

Der Staatspreis für Design des Landes Baden-Württemberg – inzwischen Focus Open Internationaler Designpreis Baden-Württemberg – wird seit 24 Jahren im „Ländle“ vergeben. Diese umgangssprachliche Verkleinerung des kulturell wie wirtschaftlich erfolgreichen Bundeslandes scheint Konzept zu sein: Man ist stolz auf das Erreichte, kommuniziert es aber auf zurückhaltende Weise. Und so funktioniert auch der international renommierte Designwettbewerb. Die Ausrichter positionieren ihn als fördernd, fair und im positiven Sinne auch familiär. Das schätzen Gestalter wie Unternehmen aus aller Welt. Sie reichen ihre Produktentwicklungen, die nicht länger als zwei Jahre auf dem Markt sind, inzwischen bei 18 Kategorien ein. Es gibt keine Vorentscheidung – die Jury beurteilt jede Arbeit.

Design und Modularität überzeugen genauso wie die Verarbeitung

In der Kategorie Nummer 6 „Wohnen“ vergab die sechsköpfige, internationale Jury zweimal die Auszeichnung Special Mention und dreimal Focus Silver – einen für das Cubit-Sofa. Die Begründung lautet so: „Ein sehr schönes System, dessen ungewöhnlich proportionierte Elemente sich spielerisch kombinieren lassen. Spannung erzeugt zudem der Kontrast aus einfachen Volumen und den prägnanten Strukturen der Bezüge, die sehr sauber an der Unterseite abschließen.“ Wer so schreibt, war wirklich neugierig; hat sich nicht nur auf das Cubit-Sofa gesetzt. Hier wurde gefühlt, gerückt und gedreht. Und genau so soll es sein: Das Sofa lädt zum spielerischen Umgang ein.

In bester Gesellschaft: Ausstellung zum Wettbewerb

„Die Jury hatte mit dem Cubit-Sofa wohl wirklich Spaß“, freut sich Cubit-Chefdesigner Olaf Schroeder und fährt fort: „Neben aller Freude – so eine Auszeichnung spiegelt den Geist der Designtradition in Baden-Württemberg. Wie Dr. Nils Schmid (MdL) in der Festschrift zum Focus Open sinngemäß formuliert: Die Industrie im Südwesten Deutschlands setzt Design als Differenzierungsmerkmal und Wettbewerbsfaktor ein. Designer sind in einer frühen Phase der Produktentwicklung dabei. Ich denke, die hohe Funktionalität des Cubit-Sofas hat da wohl den Nerv der Jury getroffen.“

Nach der Preisverleihung am 16.10.2015 werden alle ausgezeichneten Produkte und Entwürfe im MIK Museum Information Kunst, Ludwigsburg vom 17.10. bis 22.11.2015 gezeigt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, denn eine so fokussierte Übersicht herausragender internationaler Produktentwicklungen gibt es nicht alle Tage zu sehen.

 
« Zurück zur Newsübersicht