Mustergültig: Regale lernt man so kennen

 

Cubit macht es Ihnen gerne leicht und hat darum das Musterpaket entwickelt. Sie entdecken bequem Material, Farbe, Qualität, Funktion und natürlich das Design unseres modularen Regalsystems.

 
 

Bitte Platz nehmen – das Cubit-Sofa lädt ein

 

Typisch Cubit: Das modulare Sofa-System verbindet Komfort, Design und Qualität. Sie wählen Ihre Lieblingskombination, arrangieren diese immer wieder neu oder erweitern sie später.

 
 
 
 
 

Die Wohnwelt mit Cubit® entdecken

 

Coolness oder Opulenz – die modularen Möbel von Cubit® passen sich Ihrem Style und Raum an, sind wandelbar und können erweitert werden. Es gibt viele Beispiele:

 
 

Das Regal realistisch planen

 

Mit dem Konfigurator kombinieren Sie aus 34 Modulen und verschiedenen Farben Ihr persönliches Regal. Praktisch: Angaben zu Raummaß und Umfeld helfen bei der Planung.

 
 
 
 

Bücherregale haben auch im digitalen Zeitalter ihren Platz, meint Tim

„Bücherregale sind meine Versicherung gegen das Chaos“

stellt Tim fest und führt durch sein wirklich sorgfältig aufgeräumtes Büro. Der Redakteur eines Verlags für kulinarische Themen schreibt Beiträge sowohl für Onlinemedien als auch für Print-Publikationen. Da kommt es immer auf die Zielgruppe an. Sein Schwerpunkt sind Biografien berühmter Köche. „Insbesondere bei der Recherche greife ich gerne auf Bücher zurück; die stehen dank Cubit perfekt sortiert in meinem Bücherregal. Es gibt ja passende Module für Taschenbücher, Magazine, DIN A5 Formate oder große Bildbände. Alles ist gut geschützt und ich finde schnell, was ich brauche. Beim Blättern und Lesen ordne ich meine Gedanken und mache erste handschriftliche Notizen“, erklärt Tim seine Methode.

Beim Bücherregal sorgt Farbe für Orientierung

Zunächst wirkt Tims Bibliothek ganz schön bunt. Wer genau hinschaut, erkennt die farbliche Codierung des großzügigen Bücherregals. Hinter der Gestaltung steckt eine Systematik. In dunkelgrünen Modulen sammelt der Redakteur Informationen zu Natur und Nachhaltigkeit; in hellgrünen findet man Infos zu Wein. In die blauen Module taucht er ab, wenn es um Wasser, Meer und Fische geht. Rot? Na klar: Hier verbirgt sich Wissenswertes zu Viehzucht und Fleischspezialitäten. Gelb bedeutet Backwaren; im weißen Bereich sammelt Tim alles Übrige. Das schwarze Segment ist den Verlagspublikationen vorbehalten.

In diesem Bücherregal sind gängige und ausgefallene Formate gut aufgehoben

Jeder Farbbereich ist wiederum mit Modulen unterschiedlicher Formate ausgestattet. Es gibt Fächer für Taschenbücher sowie ausreichend Platz für aufwändige Bildbände. Sogar Module für DVDs und CDs hat Tim integriert. Eine echte Mediathek ist hier entstanden. Auf diese Weise hat der Inhalt die Form von Tims Bibliothek gestaltet. „Form follows Function. So heißt es doch, oder? Da kann ich nur zustimmen.“ Tim ist mit seinen Bücherregalen extrem zufrieden: Sie sind nützlich und sehen zudem gut aus. Dass dieses System außerdem ergänzt werden kann, macht es so sinnvoll. Permanent bringt der Verlag Neuerscheinungen raus. Und Tims Wissensdurst ist groß – er erweitert seine Themensammlung kontinuierlich; die Bücherregale wachsen einfach mit. Sogar auf Büchermessen hat sein Verlag das System bereits eingesetzt. Sehr praktisch: Ein Teil der Bücher konnte direkt in den Modulen für Taschenbücher, Magazine oder Atlanten transportiert werden.