Hotelbar: modular und kommunikativ - ein Hotel im Westerwald wählt das Cubit-Sofa für neues Loungekonzept

Hotelbar: modular und kommunikativ - ein Hotel im Westerwald wählt das Cubit-Sofa für neues Loungekonzept

Viele Möglichkeiten an einem Ort konzentriert – das Urlaubs- und Aktivresort Zugbrücke Grenzau im Westerwald bietet Raum für Sport und Entspannung sowie Tagungen und Events auf vier Sterne Superior Niveau. Olaf Gstettner und seine Familie sind in zweiter Generation Gastgeber in diesem Privathotel. Die Nähe zur Natur prägt das Angebot: „Den Wald wieder vor lauter Bäumen sehen“, heißt es hier. Die klare, gewachsene Architektur des Hauses ist besonders geeignet für Emotionen und Individualität. Das gesamte Konzept lädt ein, die persönlichen Bedürfnisse zu entdecken und ihnen gerecht zu werden. Eine Idee, die Cubit® absolut teilt.

Individualität bis ins Detail erleben

Für den Relaunch der Hotelbar Cube war Olaf Gstettner auf der Suche nach neuen Sitzgelegenheiten. Und vielleicht hat ihn die Ähnlichkeit der Namen motiviert, das Cubit-Sofa in Augenschein zu nehmen. Die Modularität des Sofasystems überzeugte schnell. Genau abgestimmt auf die Dimension des Raums sowie die Atmosphäre wählte er die Module online mittels Konfigurator aus. Jedes Element zitiert einen Kubus – die meisten sogar würfelförmig. Dynamik erhält die Komposition durch Farbkontraste. Orange und Blau spielen mit Braun und Grün. Gstettner nimmt formal reduziert das sinnliche Umfeld des Hotels auf.

Optimale Stoffbezüge für den Objektbereich

Die Module wurden mit Stoffen der Linie Laser J des italienischen Herstellers Fidivi bezogen. Gefertigt aus 100 % Polyester Trevira CS, zeigt das Gewebe starke Farbintensität und bietet viel Komfort. Die Bezüge lassen sich bequem abziehen und reinigen; sie weisen außerdem beste Brandschutzwerte auf – unerlässlich für einen öffentlichen Raum wie das Hotel Zugbrücke. Wie vielseitig das Cubit-Sofa ist, wurde Olaf Gstettner und seinem Team bei der Lieferung klar. Man spielte und probierte verschiedene Arrangements aus. Die optimale Anordnung können die Gäste der Cube-Bar jetzt Abend für Abend selber entdecken.

 
« Zurück zur Newsübersicht